Das UNESCO Biosphärenreservat Spreewald

Das 475 km² große Biosphärenreservat Spreewald liegt im Südosten Brandenburgs, nur ein paar Kilometer westlich von Cottbus und 100 km südöstlich von Berlin.

Es erstreckt sich auf einer Länge von ca. 55 km und einer Breite von maximal 15 km entlang des Mittellaufes der Spree und berührt die Landkreise Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neisse. In 37 Gemeinden und zwei Städten leben 50.000 Einwohner.

mehr Infos...

Die Geschichte des UNESCO Biosphärenreservates Spreewald

Das Biosphärenreservat Spreewald entstand 1990 im Rahmen des Nationalparkprogramms der DDR, mit dem buchstäblich in den letzten Stunden dieses Staates, in der allerletzten Sitzung des Ministerrates am 12. September 1990 5 Nationalparke, 6 Biosphärenreservate und 3 Naturparke ausgewiesen wurden.

Die Unter-Schutz-Stellung trat am 1. Oktober 1990 in Kraft, wenige Monate später, im März 1991 erhielt das Biosphärenreservat Spreewald seine internationale Anerkennung durch die UNESCO. Grundlage für die Ausweisung des Biosphärenreservates Spreewald war die jahrelange Vorarbeit ehrenamtlicher Naturschützer, die bereits in den achtziger Jahren die großräumige Sicherung der einmaligen Landschaft angestrebt hatten.


 Besucherzentren des Biosphärenreservates

Einen zweiten Blick auf den Spreewald bieten die Besucherinformationszentren des Biosphärenreservates Spreewald in Lübbenau, Schlepzig und Burg.

Die Informationszentren haben von April (der Kräutergarten ab Mai) bis Mitte Oktober täglich von 10.00 - 17.00 Uhr geöffnet (außer die Ausstellung in der Biosphärenreservatsstelle Burg). Andere Zeiten auf Anfrage (Telefon: 03542 / 82 13 1).

mehr Infos...

Ziele des UNESCO Biosphärenreservates Spreewald

Ziel des Biosphärenreservates ist es, die über Jahrhunderte durch den Menschen geformte vielgestaltige Kulturlandschaft des Spreewaldes gemeinsam mit den Spreewäldern zu bewahren und zukunftsfähig zu gestalten.

Um die spreewaldtypischen Landschaft mit ihrem Artenreichtum zu erhalten, besitzt die Sicherung des Wasserhaushaltes eine ganz besondere Bedeutung. Denn Wassermangel - sei es im Grundwasser oder in den vielen Wasserläufen - ist das größte Problem der vom Wasser geprägten Flora und Fauna.

mehr Infos...

Die Schutzzonen

Den internationalen Richtlinien entsprechend ist das Biosphärenreservat in vier Zonen unterteilt: 

Zone I (Kernzone, Naturschutzgebiet)

Diese Gebiete tragen den höchsten Schutzstatus. Sie bleiben völlig ihrer natürlichen Dynamik überlassen, werden nicht bewirtschaftet und dienen in begrenzten Maße der Forschung. Hier ist jegliches Betreten verboten. 

mehr Infos...

Neuigkeiten, Aktuelles, Presserveröffentlichungen
Biosphärenreservat Spreewald feiert 20. Geburtstag  / 14.10.2010
Lübbenau (dapd-lbg). Mit einer festlichen Kuratoriumssitzung feiert das UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald am Donnerstag seinen 20. Geburtstag. Das Reservat zählt zu den drei Brandenburger Gebieten, die am 12. September 1990 mit dem Nationalparkprogramm für den Osten Deutschlands gegründet wurden, teilte ein Sprecher des Umweltministeriums mit. Im...  > mehr Infos...
Kamera-Pirsch der Generationen: 2. Schüler "Fotowettbewerb" der Biosphäre  / 10.09.2010
Lübbenau/Spreewald - Wie sich Spreewaldlandschaft verändert, das sollen junge Leute in diesem Jahr beim 2. Schüler Fotowettbewerbes des Biosphärenreservates Spreewald dokumentieren. Anlass und Thema ist das 20-jährige Bestehen des Biosphärenreservates im September 2010. Der vom Biosphärenreservat und der Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald...  > mehr Infos...
Tag des offenen Denkmals: Biosphärenreservat präsentiert altes Spreewald-Haus  / 09.09.2010
Burg (Spreewald) - Zum Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag (12. September) stellt die Interessengemeinschaft Bauernhaus (IGB) e.V. ab 10 Uhr das Möbusprojekt auf dem Schlossberghof der Biosphärenreservates Spreewald in Burg vor.  > mehr Infos...

  
Social Web
Hier geht´s zur Buchung

Interessante Links
Anreise & Lage

Service für Anbieter
Anbieterlogin
 
 
 
Werbepartner
Lastminute zum Storchnest! http://www.strandcafe-luebben.de Pension Spreewald Landhaus Pension Spreewald Landhaus http://www.strandcafe-luebben.de
http://www.servicequalitaet-deutschland.deTourismusverband Spreewald e. V., Raddusch, Lindenstraße 1, 03226 Vetschau / Spreewald
Telefon: +49 (0) 35433 72299, Telefax: +49 (0) 35433 72228, E-Mail: tourismus@spreewald.de, http://www.spreewald.de
Spreewald | Übernachten | Reiseangebote | Kähne & Boote | Aktiv & Fit | Bäder & Wellness | Kultur | Service