ENTLANG DER PEITZER TEICHE

Auf dem Hammergraben im Naturschutzgebiet der Peitzer Teiche paddeln.

Start/Ziel Eisenhütten- und Hammerwerk Peitz
Strecke 2,5 km
Dauer 1h
Schwierigkeit leicht

Highlights auf der Tour

Eisenhütten- und Hammerwerk Peitz – Hammergraben – Naturschutzgebiet Peitzer Teiche – Maustmühle

(Bitte beachten Sie die saisonalen Öffnungszeiten)

Wegbeschreibung

Starten Sie am Eisenhütten- und Hammerwerk Peitz, welches Sie unbedingt vor oder nach der Tour einen Besuch abstatten sollten. Auf dem Gelände gibt es historische Gebäude, Anlagen aus der Fischerei sowie ein gastronomisches Angebot. Auf dem Wasser paddeln Sie dann auf dem Hammergraben zwischen den Peitzer Teichen hindurch. Die Peitzer Teiche werden seit vielen Jahren für die Fischzucht genutzt – was bedeutet, dass die Fischerei in Peitz eine sehr lange Tradition hat. Heute gibt es insgesamt 33 Teiche. Vom kleinsten Teich, der Kleine Walke mit 0,05 Hektar, bis hin zum größten Teich, den Neuendorfer Oberteich, mit 222 Hektar. Die Teiche sind jedoch nicht nur für die Karpfen – mittlerweile sind sie auch Brutgebiet für seltene Wasservogelarten. Am Ende der Tour können Sie in der Mausmühle einkehren und sich mit regionalen Speisen stärken.

© Lena Tschuikow - spreewald.de