Top
Familie mit Stelzen in der Slawenburg im Spreewald

Graue Monate, in denen der Spreewald anfängt
bunt zu werden

Wenn euch Zampern, Fastnacht, Stoßschlittenfahren und Vogelhochzeit nichts sagen, dann habt ihr eure Winterferien wohlmöglich noch nie im Spreewald verbracht! Denn wenn die besinnliche Weihnachtszeit vorbei ist und es überall anfängt grau, düster und frostig zu werden, fängt der Spreewald an bunt zu werden! Ich möchte euch zeigen, wieso der Winter meine liebste Zeit ist und euch überzeugen, dass ein Ausflug in die Region in allen Ferienzeiten ein Highlight ist.

Ganz nach dem Motto: Spreepiste statt Schneepiste!

Getreide zur Winterzeit

Die Winterzeit im Spreewald hält für kleine Entdecker wie euch viele Überraschungen bereit. Neben einer atemberaubenden Landschaft aus eisigen Fließen, knorrigen Erlen und frostigen Wiesen könnt ihr in eine verschlafene, mystische Welt aus Sagen und Geschichten eintauchen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die sorbische/wendische Kultur. Der slawische Volksstamm siedelte sich im 6. Jahrhundert in der Region an und brachte nicht nur eine eigene Sprache, sondern auch zahlreiche Sagen, Traditionen und Bräuche mit sich. Besondere Highlights dieser lebenden Kultur ist die Zweisprachigkeit, die ihr auf vielen Ortsschildern in der Region erkennen könnt, sowie die bekannte bunte Spreewaldtracht samt aufwendig bestickter und gefaltener Haube.

winterliche Fließlandschaft mit Birken

Die Bräuche und Traditionen der faszinierenden sorbischen/wendischen Kultur könnt ihr am besten bei den Winter-Traditions-Wochen erleben. Zu Beginn des neuen Jahres könnt ihr euch in eine neue alte Welt entführen lassen und hautnah miterleben, wie die Spreewälder feiern, arbeiten, genießen und Spaß haben. Vom Trachtenumzug über die Baumkuchenmanufaktur bis hin zum Federnschleißen – Januar und Februar sind lang ersehnte Monate für die Spreewälder und ihre Gäste. Dabei geht es bei den Winter-Traditionswochen nicht darum, Kultur wie in einem Museum zu bestaunen. Es geht vielmehr darum, Brauchtum zu erleben, mit eigenen Händen zu probieren und durch eigene Kinderaugen zu sehen. So wie diese kleine Besucherin in einem Spreewälder Museum. In ihrem Gesicht ist ganz eindeutig zu erkennen, was sie fühlt, als sie ihre erste Trachtenhaube aufgesetzt bekam: Vorfreude, Aufregung und vielleicht ein bisschen Ungewissheit. Aber eines kann ich euch verraten: Verlassen hat sie das Museum mit einer echten Spreewalderinnerung, die sie in den kommenden Tagen stolz in der Schule erzählen konnte.

 

Mädchen mit einer Spreewald Trachtenhaube

Märchenhafte Kahnfahrten

Und auch diese kleine Dame hatte offensichtlich viel Spaß bei ihrem Highlighterlebnis beim Winterurlaub im Spreewald: Einer Kaminkahnfahrt mit Tee (und Glühwein für Mama und Papa)! Warm eingekuschelt in dicken Decken, ein witziger Kahnfährmann, spannende Fakten, Sagen und Geschichten rund um den Spreewald und nichts als Natur und Stille um sie herum. Als wäre das nicht schon genug, knistert ein leises, wärmespendendes Feuerchern auf dem Tisch vor ihr.

Winterlich schön – für die ganze Familie!

Mutter und Kind bei einer Kaminkahnfahrt im Spreewald
Fließlandschaft im Winter bei einer Kamin-Kahnfahrt

Kultur geht immer

Kultur ist out? Nicht hier im Spreewald, denn an vielen Orten lebt die sorbische/wendische Tradition auch heute noch und ihr könnt die einzigartige Kultur zufrieden Atmen hören. Insbesondere im Winter, fernab des Trubels, ist dieser Atem besonders leicht aufzuspüren. Es ist, als würde der Spreewald in dieser frostigen Zeit vor euch niederknien und seine geheimen, liebsten Schätze hervorkramen, um sie nur euch zu zeigen. So beispielsweise seine wertvollen Kulturschätze. Angefangen von Kirchen, Burgen und Schlössern über zahlreiche Museen, wie das Spreewaldmuseum Lübbenau, das wendisch-deutsche Heimatmuseum in Jänschwalde, das Heimatmuseum in Dissen oder auch der historische Kornspeicher in Straupitz bis hin zu Türme in schwindelerregender Höhe tragen dazu bei, dass ihr in abenteuerlicher und spielerischer Art und Weise in die Geschichte der Region eintauchen könnt. Doch zur Kultur gehört natürlich noch viel mehr, als alte Gemäuer und historische Überbleibsel aus einer scheinbar anderen Welt. Die Sprache, die Sagen, die Mode, die Bauweise, die Art zu Leben. Taucht ein in traditionelle sowie moderne Interpretationen von kinderleichter Spreewaldkultur.

Kinder vor dem Spremberger Turm im Spreewald

Urlaub geht durch den Magen

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Spreewald Urlaub auch! Und deshalb gibt es zahlreiche Restaurants, Gaststätten und Cafés, die sich darauf freuen, euch und eurer Familie einen winterlichen Gaumenschmaus ganz nach eurem Geschmack zu kreieren. Denn man sollte ein gutes, wohlig warmes Restaurant samt seiner kuscheligen Atmosphäre und seinem schmackhaften Essen nach einem aufregenden Tag in den frostigen Wiesen und Wäldern im Spreewald nie unterschätzen! Unbedingt probieren solltet ihr Klassiker wie Kartoffeln mit Quark und Leinöl, Spreewälder Hefeplinse oder die guten alten Spreewaldgurken in verschiedensten Variationen. Das besondere? Natürlich könnt ihr euer Meerrettichbrot auch in vielen anderen Restaurants deutschlandweit genießen, doch im Spreewald wird Qualität und Miteinander groß geschrieben. Traut euch, und fragt, woher der Meerrettich, das Leinöl, die Kartoffeln oder die Gurken stammen und euer Mut wird belohnt! Viele Restaurants arbeiten Hand in Hand mit Bauern, Fischern und Produzenten aus der Region – und das schmeckt man auch!

Mädchen und Mutter im Restaurant Zum Schlangenkönig

Winter-Gewinnspiel

Hole dir mit unserem neuen Memory-Spiel „Mudra Głowka“ die sorbische Tradition nach Hause und verwandel deinen grauen Winterabend in eine bunte Reise in die mystische Sagenwelt des Spreewaldes.

Schicke uns dazu einfach eine E-Mail (an urlaub@spreewald.de) oder einen Brief (an Tourismusverband Spreewald – Raddusch, Lindenstraße 1, 03226 Vetschau/Spreewald) mit allem, was du in deinem nächsten Spreewald-Winterausflug erleben möchtest.

Mit etwas Glück kannst du schon bald mithilfe des Spiels den Drachen Plon, den Wassermann und das Irrlicht Bludnik kennenlernen.

Einsendeschluss ist der 8. April 2022.

Teilnahmebedingungen

Memory Spiel Mudra Glowka

Bilder: www.spreewald.de/Lena Tschuikow | LDS