Suche
Saison wechseln

Grosser Spreewaldhafen Lübbenau

Der Grosse Spreewaldhafen Lübbenau gehört zu den größten Häfen im Spreewald und blickt auf eine 150-jährige Kahnfahrttradition zurück. Direkt am Hafenbecken erwarten den Besucher kleine Geschäfte, Biergärten, gemütliche Sitzgelegenheiten und die beliebte „Gurkenmeile“. Kahnfahrten finden in großer Auswahl an 365 Tagen im Jahr statt. Besondere Angebote sind die Walpurgisnacht, das Hafenfest, die Spreewälder Lichtnächte und die Spreewaldweihnacht. Für Kinder gibt es das Kahnfahrt-Theater „Piraten im Spreewald“.

Luftbild Grosser Spreewaldhafen Lübbenau
Grosser Spreewaldhafen Lübbenau

Kahnfahrten ab dem Grossen Spreewaldhafen

Die Kahnfahrten starten während der Hauptsaison flexibel nach Auslastung ohne feste Abfahrtzeiten. Alle Kahnfahrten beinhalten Pausen zur freien Gestaltung. Die individuelle Buchung von Kahnfahrten für Gruppen ist ebenfalls möglich.

Hauptsaison: April bis Oktober

  • Rundfahrten durch Lehde | 2-3 Std.
  • Wotschofska-Fahrt | 4 Std.
  • 3-Orte-Tour (Lehde, Leipe & Lübbenau) | 6 Std.
  • Tagesfahrt in den Hochwald | 8 Std.
  • Sommernachtskahnfahrt | 4 Std.
  • Trachtenkahnfahrten
  • Lichtnachtkahnfahrten
  • Schleusenkahnfahrt als Kombitour | 5 Std.
  • Gruppen- und Exklusivangebote

 Nebensaison: November bis März

  • Winter- bzw. Glühweinkahnfahrt | 1 Std. und 15 Minuten, täglich von 11 und 13 Uhr

Ein exklusiver Genuss zur kalten Jahreszeit! Der Fährmann lädt zu einer Rundfahrt durch das im Winterschlaf liegende Lehde. Heiße Getränke und zusätzliche Decken sorgen für mollige Wärme und die unglaubliche Ruhe auf den Fließen für eine Auszeit der besonderen Art!

Gruppen werden gebeten, sich vorher anzumelden / bei Dauerfrost und zugefrorenen Fließen entfallen die Fahrten. Ab 24,00 € p.P.

Kontakt

Grosser Spreewaldhafen Lübbenau
Dammstraße 77a
03222 Lübbenau/Spreewald

Tel.: 03542 2225
info@grosser-hafen.de
www.grosser-hafen.de

Banner Luebbenau Adventszeit

Online buchen
Banner Spreewelten Bad Lübbenau
Banner Spreewald-Therme Burg
Sonderausstellung "Oh diese Schule"