Suche
+49 (0) 35433 - 72299
Saison wechseln

Ostern 2018 im Spreewald

Österliche Bräuche haben seit jeher eine große Bedeutung für die Sorben/Wenden. Einer der Gründe, weshalb sie sich selbst gern als „Ostervolk“ bezeichnen. Hierzu gehört schon im Vorfeld der Osterfeiertage das kunstvolle Verzieren der Ostereier. Einen Einblick in diese regionaltypische Kunst gibt es am 3.│10.│17.│24.│31. März ab 14 Uhr im Heimatmuseum Dissen.
„Sorbisches Ostereierverzieren für Jedermann“ heißt es dort und Besucher können selbst zum Pinsel greifen und lernen außerdem, welche Bedeutungen hinter den vielschichtigen Mustern aus Blumen, Wolfzähnen und Sonnen stecken. Am 8.│22.│29. März um 15 Uhr und 17 Uhr heißt es im Heimatmuseum Dissen zudem „Kreatives Gestalten von Terrakotta-Ostereiern“.

Auch im Wendisch-Deutschen Heimatmuseum Jänschwalde wird sich ideenreich auf Ostern eingestimmt. Denn am 1.│8.│15.│22.│29. März heißt es hier regelmäßig um 13 Uhr „Osterbasteln für Groß und Klein“. Ferner findet etwas ganz besonderes am Ostersonntagmorgen in Jänschwalde statt. Bei Sonnenaufgang ab etwa 6 Uhr ziehen die Ostersängerinnen in ihren traditionellen sorbischen/wendischen Trachten durch das Dorf und verkünden mit wendischen und deutschen Chorälen die Auferstehung Christi.
Das Ostersingen gehört zu den ältesten Osterbräuchen im Spreewald. Damals wurde die Tradition meistens durch kleine Frauengruppen gepflegt, die sich am Ostersonntag genau um Mitternacht trafen, um gemeinsam singend durch das Dorf zu ziehen. Während der Wanderung haben die Mädchen einige Höfe besucht, wo sie zur Stärkung meistens eine Kleinigkeit zu essen bekommen haben. Anschließend liefen sie weiter, um singend die Auferstehung Christi zu verkünden.

In Burg können Sie sich vom 29. März bis zum 2. April auf „Kräutererlebnisse zu Ostern“ in der Spreewälder Kräutermanufaktur freuen. Am 24. und 25. März um 12 Uhr sowie am 1. und 2. April um 13 Uhr bietet die „Schauvorführung: Verzieren sorbischer Ostereier“ in der Heimatstube farbenfrohe Einblicke in dieses nach wie vor im Spreewald gepflegte Kunsthandwerk. Von Karfreitag bis Ostermontag kommen Klein und Groß jeweils ab 11 Uhr beim quietschfidelen Familienprogramm am Bootshause Rehnus auf ihre Kosten.

Im Lübbenauer Spreewald-Museum findet am 3. und 4. März die 19. Lübbenauer Ostereiermesse statt. Hier präsentieren Aussteller aus Brandenburg, Sachsen und Berlin die Vielfalt der traditionellen Gestaltungstechniken. Diese sorgen nicht selten für staunende „Ahs“ und „Ohs“.  Schauen Sie hier den Künstlern über die Schulter!

Vom 5. bis 9. sowie am 12. März öffnet das Atelier im GLEIS 3 Kulturzentrum um jeweils 10 Uhr seine Türen zur „Osterwerkstatt für traditionelle Wachsmaltechnik“. Wie wär’s? Bevor es am Ostersonntag auf die Suche nach Ostereiern und Schokoladenhasen geht, stimmt Sie der Familientag „Ostern im Freilandmuseum Lehde“ am 31. März schon einmal richtig schön aufs Osterfest ein.
Bei einem besonderen Osterspaziergang durchs Freilandmuseum um 11, 13 und 15 Uhr erfahren Sie Wissenswertes zu den bäuerlichen Osterbräuchen des Spreewaldes im 19. Jahrhundert. Was hat es mit der Walei auf sich? Was ist eine Patensemmel? Von 11 bis 17 Uhr können sich kleine und große Osterhasen außerdem handwerklich und künstlerisch beim Seilern und Ostereierverzieren ausprobieren.

Zum Osterwochenende legt Ihnen die Stadt Lübben ebenfalls einige bunte Extras ins Osternest. Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie am Karfreitag um 21.13 Uhr gemeinsam mit dem wortgewandten Nachtwächter zum Nachtwächterrundgang „Lübben im Laternenschein“ aufbrechen? Am Samstag schlendern Sie dann mit der ganzen Familie über die Schlossinsel. Denn dort erwartet Sie ab 10 Uhr viel Lebhaftes rund um österliche Traditionen und feines Kunsthandwerk. Apropos, wer sich einmal selbst im filigranen Gestalten von Ostereiern ausprobieren möchte, der kann bereits am 15. März um 18 Uhr im Schloss Museum Lübben am Workshop „Sorbische Ostereier“: Verzieren Sie mit Wachsbossiertechnik Ostereier teilnehmen. Um eine Voranmeldung wird hier allerdings gebeten.

Für den Ostersonntag sollten sich Familien dann auch unbedingt die Märchenstunde mit Laternenwanderung um 18 Uhr vorzumerken. Mit der Türmerin geht es zum Kirchturm, wo sie in der Türmerstube ihre selbstgeschriebene Geschichte zum Besten gibt. Oder aber es geht für die Romantiker zur Nachtwächter-Kahnfahrt „Spreewald pur“. Machen Sie es sich an Bord eines Spreewaldkahns gemütlich und lauschen dabei Geschichte und Geschichten – vorgetragen mit dem einen oder anderen Augenzwinkern versehen.

Wussten Sie,…

…dass es in christlichen Familien üblich ist, dass die Patenkinder zu Ostern ihre Paten besuchen und mit gefärbten Eiern, Süßigkeiten oder der Ostersemmel beschenkt werden. Die 40 bis 50 Zentimeter große Ostersemmel in Burg soll an einen Spreewaldkahn erinnern, symbolisiert jedoch ein Palmenblatt. Einzig die in dritter Generation geführte Bäckerei Mieth in Burg backt die Ostersemmel heute noch nach dem überlieferten Rezept. Traditionell wird zu diesem Gebäck im Übrigen Leinöl und Zucker gereicht.

» Weitere Highlights rund um das Osterfest wie zum Beispiel die Termine zu den Osterfeuern ringsum bietet der Veranstaltungskalender auf dieser Webseite.

Banner der Tourist-Info Lübbenau
Spreewald Winterkahnfahrten 2018
Ostern in Burg im Spreewald
Online buchen
powered by HRS Holidays
Banner Tropical Islands
Banner Spreewelten Schwimmbad
Banner Spreewald Therme
Banner Strandhaus Lübben Spreewald
Banner Spreewald Resort

Spreewald bei Facebook