Suche
Saison wechseln

Spreewald schmeckt natürlich

Meerrettich frisch geerntet

Die wohl bekannteste Spezialität in der Region ist die traditionelle Spreewälder Gurke. In den verschiedensten Varianten – von honig-süß bis chilli-scharf – kann das beliebte Gemüse fast überall im Spreewald verköstigt werden. Insbesondere die Themenroute "Gurkenradweg" führt Genießer in 6 Etappen auf die Spuren des grünen Gemüses. Auf 260 Kilometer durch den gesamten inneren Spreewald können auf etwa 500 ha Gurkenfelder mit den typischen Gurkenfliegern, Anbau- und Verarbeitungsbetriebe sowie ein Besuch in den Werksstätten unternommen werden.

Aber der Spreewald kann auch scharf! Seit Generationen wird der Spreewälder Meerrettich in der wasserreichen Region von Landwirten angebaut und von Verarbeitungsbetrieben veredelt. Beste Zutaten und eine traditionelle Verarbeitung lassen die scharfe Wurzel zu einem Geschmackserlebnis werden. Beliebt ist der Meerrettich zu spreewaldeigenen Fisch.

Leckeres Essen im Spreewald
Fischgericht Spreewald

Das "Spreewaldgold" nennen die Einheimischen liebevoll ihr regionales Leinöl, welches seit jeher in keiner Küche fehlen darf. Auf etwas mehr als 100 Hektar Ackerfläche wächst der Öl-Lein, aus dem die Müller das bekannte Spreewälder Leinöl pressen. Nach sorgfältiger Ernte und behutsamer Reinigung sind die Samen bereit für die Weiterverarbeitung. Verschiedene Ölmühlen, verteilt über den ganzen Spreewald, interpretieren ein und denselben Rohstoff auf ihre ganz eigene Art. In jeder Flasche Spreewälder Leinöl steckt all das Wissen und all die Hingabe, die es für ein frisch gepresstes Traditionsöl braucht. In traditionellen Gerichten ist das Leinöl also ein fester Bestandteil und kaum wegzudenken. So auch zu den bekannten Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl – ein absolutes Muss im Spreewald!

Wer Gurken, Leinöl, Meerrettich oder eines der zahlreichen anderen Produkte aus der Region erwerben will, kann diese direkt im Werksverkauf des Produzenten oder in einem der vielen Hofläden bekommen. Hier lohnt es sich immer anzuhalten und regional einzukaufen. Von den Spreewälder Spezialitäten zu eigens angebauten Obst & Gemüse sowie Honig ist alles zu finden was das Herz begehrt. Einige Betriebe bieten zudem Online Shops an, um sein Lieblingsprodukt auch nach dem Spreewald Urlaub genießen zu können.

Wochen- und Heimatmärkte prägen den Spreewald genauso vielfältig wie seine regionalen Köstlichkeiten und bilden einen Ort zum direkten Austausch zwischen Gast und Produzent. Saisonales Obst- und Gemüse, Backwaren, Fleischerzeugnisse oder Produkte aus Manufakturen lassen auf den Flaniermeilen keine Wünsche offen.

Hofladen im Spreewald
Lecker essen im Spreewald

Wer sich kulinarisch verwöhnen lassen möchte, kommt im Spreewald ebenso voll und ganz auf seine Kosten. Traditionelle Rezepte, moderne Gerichte und extravagante Zubereitungen werden in den zahlreichen Cafes & Restaurants im Spreewald gelebt.

Doch der Spreewald ist auch eine Gourmetregion und glänzt mit echten Meistern ihres Faches. Ob Brandenburgs Meisterkoch in 2011 & 2015, Lieblingskoch aus dem TV – Format „The Taste“ oder Genussbotschafter in 2019, der Spreewald ist der perfekte Ort für Genießer.  

Die regionalen Produkte sowie Spezialitäten werden auch zu gerne in verschiedenen Genussangeboten vor Ort eingebunden. Neben dem beliebten Gurkenradweg, gibt es außerdem noch weitere Genießertouren und Themenkahnfahrten mit der besonderen kulinarischen Note.

Als Qualitätsregion legt der Spreewald großen Wert auf seine regionalen Produkte, prüft diese und zertifiziert sie mit der Dachmarke Spreewald – ein Symbol für Qualität aus der Region!

Sagennacht in Burg im Spreewald
B4-Banner Luebbenau

Online buchen
Banner Spreewelten Bad Lübbenau
Banner Spreewald-Therme Burg