Suche
Saison wechseln

Hecht(roulade) in Spreewaldsauce

Fontanes Lieblingsspeise im Spreewald – Hecht(roulade) in Spreewaldsauce ©Waldhotel Eiche

Ein Rezept vom Waldhotel Eiche in Burg-Kauper

„Das wäre kein echtes Spreewaldmahl, wenn nicht ein Hecht auf dem Tische stünde.“ – Theodor Fontane

Das Waldhotel Eiche liegt idyllisch und ruhig ganz am Ende des Eicheweges im Ortsteil Burg-Kauper – sowohl am Großen Fließ als auch direkt am sagenumwobenen Erlenhochwald. Literarische Berühmtheit erlangte das damalige „Gasthaus Eiche“ durch den Besuch Theodor Fontanes im Jahr 1859. Die Spree und den Wald in seinem Rücken, das Haus in seinem Blick, speiste er voller Begeisterung den typischen Hecht in Spreewaldsauce. Das nachfolgende Rezept wird mit Sicherheit dafür sorgen, dass auch Ihnen das Wasser im Mund zusammen läuft.

Zutaten

für die Hechtroulade: 

  • Hecht (3 kg Hecht = 2 Filets)
  • Karotten
  • Porree
  • Schalotten
  • Piment
  • Lorbeer
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Butter
  • Senf
  • Weißwein. 

für die Spreewaldsauce: 

  • Hechtabschnitte
  • kleiner Karpfen und Schleie,
  • Zwiebeln,
  • Pfeffer, Salz,
  • Lorbeer,
  • 250 ml saure Sahne,
  • Meerrettich,
  • 2 Eier

Zubereitung

Hechtroulade: 
Hechtfilets komplett entgräten, dabei wird die V-förmige Gräte im Rückenfilet rausgeholt. Nicht die kleinen Gräten im oberen Schwanzbereich vergessen. Die Filets reinigen und abspülen. Anschließend mit mittelscharfem Senf bestreichen. Für die Füllung ein paar Zwiebelstücken, Karotten und Porreestroh zubereiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Filets aufrollen und mit Rouladennadeln fixieren. Anschließend in ein Gargefäß mit gut schließendem Deckel und Siebeinsatz geben und mit Weißwein, etwas Butter, Piment und Lorbeer ca. 18 Minuten pochieren.

Spreewaldsauce: 
Der Fisch wird gründlich gesäubert und abgespült. Anschließend mit Zwiebeln, Pfeffer, Salz und einem Lorbeerblatt ansetzen. Man gibt so viel Wasser dazu, dass die Fische gerade bedeckt sind und kocht diese so lange, bis sich die Flossen abziehen lassen. In der Zwischenzeit 250 ml Saure Sahne und 2 Löffel Meerrettich in 2 1/2 Esslöffel Mehl anrühren. Den Fisch herausnehmen und den Sud in ein Sieb gießen. Anschließend die Sahne in den Sud geben und aufwellen lassen. Anschließend noch 2 Eier unter quirlen und ein bisschen braune Butter drüber geben. Die Hechtroulade mit der fertigen Sauce überziehen und zum Beispiel mit Spreewälder Erdäpfel oder Rote-Bete-Püree genießen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit wünscht Ihnen das Team vom Waldhotel Eiche.

Online buchen
Banner Spreewald-Therme Burg
Banner Spreewelten Bad Lübbenau